Der Unternehmer im Unternehmen

Entrepreneurship im Sport

Der Erfolg einer Organisation hängt immer öfter von der Fähigkeit seiner Mitarbeiter ab, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Denn nur, wenn Mitarbeiter die Werte, Visionen, Ziele und Strategien des Unternehmens kennen, verstehen und leben, können sie es nach innen wie außen repräsentieren und den Erfolg aktiv mitgestalten.

Aktive Mitgestaltung bedeutet auch, eigene Ideen und Konzepte in die Organisation einbringen zu können und diese Ideen bis hin zu tatsächlichen Business-Plänen zu durchdenken. Um diese Fähigkeit intensiv zu schulen, hat die SPOAC mit dem Excellence Program „From Idea to Impact - Unternehmerisch handeln und neue Geschäftsmodelle entwickeln“ ein kompaktes, zweitätiges Modul entwickelt.  

Zweitätiges Modul in Düsseldorf

Vom 12. bis 13. Dezember 2018 beschäftigen sich die Teilnehmenden an der SPOAC - Sports Business Academy by WHU in Düsseldorf mit der Aufgabe, eine auf die eigene Organisation zugeschnittene Innovationsstrategie zu entwickeln und neue Geschäftsfelder erfolgreich zu erschließen.

Die Teilnehmenden widmen sich zunächst der Startup-Perspektive und behandeln verschiedene Tools aus der Startup Welt. Sie lernen, wie der „Business Model Canvas“ oder die „Lean Startup“ Methode angewendet werden, die bereits viele Clubs der US-Amerikanischen Profiligen zur Erweiterung Ihrer Geschäftsfelder nutzen.

Ein weiterer wichtiger Fokus liegt auf der Unternehmensperspektive. Die Teilnehmenden bekommen Einblicke in verschiedene Strategien mit denen sich neue und innovative Ideen für die eigene Organisation bewerten lassen. Zudem werden Voraussetzungen und mögliche Effekte von Corporate Venture Aktivitäten (Wagnis-Unternehmungen) thematisiert.

Unternehmenswachstum durch Mitarbeiterbefähigung

Ein oft zitiertes Beispiel für erfolgreiches Unternehmenswachstum durch Mitarbeiterbefähigung findet sich bei der Sportmarketing-Agentur Weirather – Wenzel & Partner (WWP). Die als AG organisierte Agentur mit Hauptsitz in Lichtenstein hat in den letzten Jahren verstärkt Mitarbeiter befähigt, eigene Ideen zu verfolgen und neue Business-Konzepte zu entwickeln. In mehreren Fällen wurden diese Konzepte bis hin zur Gründung separater Unternehmungen begleitet und durch direkte Beteiligung und Eingliederung unter das Dach der AG unterstütz. Wie diese Prozesse im Einzelnen abgelaufen sind, erzählen die Geschäftsführer und Gründer von WWP, Reachbirds und der Drone Champions League im Rahmen eines abendlichen Gastdozenten-Slots.

Philipp Radel
CEO von WWP Weirather-Wenzel & Partner 

Herbert Weirather
CEO von Drone Champions League

Philipp Martin 
CEO & Co-Founder von Reachbird

Dieses Excellence Program „From Idea to Impact“ schult die Sichtweise auf innovative Geschäftsmodelle in einer bestehenden Organisationsstruktur. Teilnehmende werden zusätzlich ihre persönlichen Pitching- und Soft-Skills verbessern und Ihr Netzwerk zu Geschäftsführern, Unternehmern und Teilnehmenden aus diversen Bereichen des organisierten Sports ausbauen, um unterschiedlichste Herausforderungen im Arbeitsalltag in Zukunft noch erfolgreicher zu meistern. 

Du bist noch kein Teilnehmer des Excellence Programs „From Idea to Impact“? Dann melde dich jetzt an und sichere dir einen der letzten Plätze! Zur Anmeldung und weiteren Infos gelangst du hier.