Alexa, wie lauten die News über meinen Lieblingsclub?

Mitte Oktober fand zum erstem Mal das Excellence Program „Digital Disruption and Design Thinking“ an der SPOAC - Sports Business Academy by WHU in Düsseldorf statt. An zwei intensiven Tagen haben sich die Teilnehmer in diesem komplett neu entwickelten SPOAC-Modul mit digitaler Disruption, der Design Thinking-Methode und der Bedeutung und dem Nutzen von Voice-Skills auseinandergesetzt.

 

Harvard Business Case über die NFL-Medienstrategie

Nach einer Einführung von Prof. Dr. Schlereth (WHU - Lehrstuhlleiter für Digitales Marketing) in die Digitalisierung und Digitales Marketing richtete sich der Fokus auf die Kommerzialisierung neuer Medien-Plattformen. Die Grundlage für eine anregende Diskussion bot dabei der Harvard Business Cases über die Digitale Medienstrategie der National Football League (NFL). Hier wurden Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht und unter den Teilnehmern kontrovers diskutiert. Abgerundet wurde dieser Modul-Start mit dem Gastdozentenauftritt von Thomas de Buhr (Executive Vice President Marketing & Commercial bei DAZN) der sich nach einer kurzen Keynote den Fragen der Teilnehmenden gestellt hat und viele persönliche Erfahrungen aus seiner Zeit als Deutschlandchef bei Twitter preisgegeben hat.

Nach einem Snackbuffet begann die Abend-Session mit Design-Thinking Coach Hardy Kuhn. Die Methodik des „Design Thinking“ beruht im Kern darauf, komplexe Probleme kreativ und gleichzeitig strukturiert zu lösen. Ziel ist es, Lösungen zu finden, die aus Nutzersicht überzeugend sind und aus der Zusammenarbeit von Menschen aus unterschiedlichen Umfeldern entstehen. Im Verlauf der Veranstaltung wurden die Instrumente des „Design Thinking“ beleuchtet und Anwendungsbeispiele für den Arbeitsalltag der Modulteilnehmer definiert.

Hackathon - Programmierung eines eigenen Alexa-Skills

Am zweiten Tag gelang dann eine perfekte Überleitung von der theoretischen Methodenlehre in die praktische Anwendung. Dank der bestehenden SPOAC-Partnerschaft mit dem Softwareunternehmen Microsoft konnte ein Hackathon organisiert werden, bei dem Programmierer der team neusta Gruppe, einer der führenden Internetagenturen Deutschlands, gemeinsam mit den Teilnehmenden einen eigenen Amazon „Alexa Voice Skill“ programmieren konnten.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema Voice durch den Voice-Experten Claudio Diaspero (team neusta) haben die Teilnehmenden unter Anwendung der zuvor erlernten Design Thinking Methode in Kleingruppen und unter Anleitung der Programmierer einen eigenen „Alexa Voice Skill“ programmiert. Die Ergebnisse der Gruppen wurden bereits nach sechs Stunden vor einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Philipp Klotz (Geschäftsführer SPONSORs), Timm Jäger (Referent der Geschäftsführung Eintracht Frankfurt), Klaus Eberle (Sport Lead Microsoft) und Prof. Dr. Sascha Schmidt (Akademischer Direktor der SPOAC), präsentiert.

Den Abschluss fand dieses Modul dann in einer hochbesetzten Panel-Diskussion am Abend.  In der Diskussionsrunde streuten Thomas Krohne (Sportbusiness-Experte & Gesellschafter team neusta), Khaleeq Aziz (CEO bei Symanto), Klaus Eberle (Sport Lead von Microsoft), Timm Jäger (Referent der Geschäftsführung von Eintracht Frankfurt) und Philipp Klotz (Moderator) ihre Erfahrungen und Know-how ein und bescherten den Teilnehmern damit einen gelungenen Modul-Abschluss.

Das Excellence Program „Digital Disruption and Design Thinking“ hat die Methodenlehre des Design Thinkings mit einem Hands-On Anwendungscase optimal verknüpft und wurde so zu einem Mehrwert für alle Teilnehmer.