(April 2021)

Internationalization in a Digital World

How to conquer new Horizons

Im Excellence Program “Internationalization in a Digital World” werden die Teilnehmer gemeinsam mit renommierten Dozenten über den Tellerrand der DACH-Region blicken und sich mit der Erschließung von Wachstumspotenzialen in anderen Ländern auseinander setzen.

Im Rahmen der Case Method steht dabei am ersten Tag zunächst die Eroberung des chinesischen Marktes durch einen deutschen Fußballclub im Fokus. Daraus leiten sich Antworten auf Fragen ab wie: was sind typische Erfolgsfaktoren, kritische Phasen und besondere Herausforderungen auch für meine Organisation?

Mithilfe der so vermittelten und unmittelbar anwendbaren Instrumente wagen die Teilnehmer am zweiten Tag einen Blick auf das globale Sportbusiness unter besonderer Berücksichtigung globaler Trends und ihrer Implikationen für die nahe Zukunft.

Den Abschluss bildet am dritten Tag die Diskussion einer Fallstudie zum Thema eSports mit einem Fokus darauf, wie bereits heute an der Schnittstelle zwischen bestehendem Kerngeschäft und entstehenden digitalen Geschäftsfeldern die relevantesten Entwicklungen effektiv identifiziert und für das eigene Unternehmen nutzbar gemacht werden können.


Beispielhafte Fragestellungen:

  • Welche Markteintrittsbarrieren bestehen und wie haben es Clubs geschafft, diese zu bewältigen?
  • Welche Barrieren und Chancen warten auf europäische Unternehmen beim Eintritt in das Sportbusiness in China oder in den Ländern des nahen Ostens?
  • Wie lassen sich Auslandsmärkte digital bspw. mittels eSports erschließen?

zurück    vor     Zur Übersicht     Jetzt Anmelden

Allgemeine Kurs-Informationen

  • Dreitägiger Intensivkurs vom 14.-16. April 2021
  • Spezialisierung im Bereich "Internationalisierung" und "Digitalisierung" für künftige Führungskräfte und erfahrene Manager von Clubs, Vereinen, Verbänden, Agenturen und Dienstleistern im Sport.
  • Leitender Dozent: Prof. Dr. Sascha L. Schmidt
  • Gastdozenten: Werden in Kürze bekanntgegeben
  • Unterrichtssprache und Pre-readings in Englisch
  • Die durch den Kurs errungenen ECTS Punkte können auf das "General Management Program in Sports Business" anerkannt werden.
  • Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulreife (Abitur) und min. 2 Jahre Berufserfahrung
  • Teilnahmegebühren: 2.500 €

Leitende Dozenten

Prof. Dr. Sascha L. Schmidt

Sascha stellt als Leiter des Center for Sports and Management der WHU und als Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls sicher, dass die durch die SPOAC vermittelten Lerninhalte stets wissenschaftlich fundiert und auf dem neuesten Stand der Forschung sind. Für ihn als ehemaligen McKinsey-Berater und Unternehmer steht dabei die praktische Anwendung im Vordergrund. So arbeitet er intevsiv u. a. mit der Deutschen Fußball Liga, dem Deutschen Fußball-Bund und zahlreichen Clubs im Fußball, Eishockey, Basketball und Handball zusammen. Im Rahmen seiner Tätigkeit an der Harvard Business School vertiefte er seine Kenntnisse der fallstudienbasierten Lehrmethode, die sich als integraler Bestandteil im teilnehmerzentrierten Lernkonzept der SPOAC wiederfindet.