Excellence Program 
(12. - 14. Dezember 2019)

Leadership

Führung verstehen und übernehmen

Über 110 000 Vollzeit-Arbeitsplätze allein im Profifußball verdeutlichen die stark gestiegene wirtschaftliche Bedeutung der Sportbranche. Mit der wachsenden Zahl an Arbeitnehmern steigt auch die Bedeutung des Führungs- und Personalmanagements im Sportbusiness.

Das Excellence Program „Leadership“ zielt darauf ab, künftige Führungskräfte sowie erfahrene Leader dazu zu befähigen, sich und andere effektiv zu führen. Zudem sollen die Erfolgsaussichten von Projekten und Initiativen gesteigert werden.

Im ersten Schritt wird grundlegendes Leadership-Wissen vermittelt und zur Selbstreflexion, unter anderem mithilfe eines Profiling-Tests, angeregt. Lernkonzepte wie Gruppencoaching, Teamsimulationen und Gastvorträge von erfolgreichen Akteuren aus dem Sportbusiness machen persönliche Präferenzen, Prinzipien und Stile erfahrbar.

Ein besonderer Fokus liegt zudem auf den spezifischen Herausforderungen der Führung. Wie werden beispielsweise eigene Aufgaben und die von Kollegen sinnvoll priorisiert? Oder: Wie führt man Kollegen ohne Weisungsbefugnis richtig?

Beispielhafte Fragestellungen:

  • Was bedeutet Führung für mich persönlich und wie führe ich mich selbst?
  • Warum will ich führen und warum sollen sich andere von mir führen lassen?
  • Wie stelle ich sicher, dass ich mit dem notwendigen Fokus auf meine Ziele hinarbeite?

Zurück   Vor   Zur Übersicht 

Allgemeine Kurs-Informationen

  • Dreitägiger Intensivkurs vom 22. bis 24. November 2018 in Düsseldorf
  • Spezialisierung im Bereich "Leadership" für Spezialisten, Fachkräfte und Leistungsträger von Clubs, Vereinen, Verbänden, Agenturen und Dienstleistern im Sport
  • Leitender Dozent: Prof. Dr. Jochen Menges
  • Gastdozenten: Jährlich wechselnd
  • Unterrichtssprache und Sprache der Pre-readings ist Englisch
  • Die durch den Kurs errungenen ECTS Punkte können auf das "General Management Program in Sports Business" anerkannt werden.
  • Die Anzahl an Teilnehmern ist auf 30 limitiert
  • Zulassungsvoraussetzungen: 2 Jahre Berufserfahrung
  • Teilnahmegebühren: 2.500 €

Teilnehmer im Interview

Leitender Dozent

Prof. Dr. Jochen Menges

Als Inhaber des Lehrstuhls für Führung und Personalmanagement der WHU – Otto Beisheim School of Management beschäftigt sich Prof. Dr. Jochen Menges vor allem mit Erfolgsfaktoren für effektive Führung und der Bedeutung von Emotionen im Alltag von Organisationen. Mit seiner psychologisch geprägten Forschung zum Umgang mit Komplexität, Wettbewerbsdruck und dem „War for talents“ trägt er zur Entwicklung neuer Managementpraktiken bei. In Forschung, Lehre und Beratung arbeitet Prof. Dr. Menges mit internationalen Unternehmen wie Google und L’Oréal zusammen. Durch ein individuelles Zuschneiden von Inhalten und intensive Interaktion mit den SPOAC-Teilnehmenden wird er sie auf eine Vielzahl herausfordernder Situationen auf ihrem Weg zur Führungskraft vorbereiten und ihnen bei der Verbesserung ihrer Führungsfähigkeiten helfen.

Die Gastdozenten in den letzten Jahren

Katja Kraus

Mitglied adidas Aufsichtsrat & CEO Jung von Matt/sports

Dr. Michael Vesper

Vorstandsvorsitzender
DOSB

Martin Kind

Präsident
Hannover 96